Mit ‘schreiben’ getaggte Beiträge

All i want for christmas…

Veröffentlicht: Samstag, 24. Dez 2011 in Love&Smile&Pain, Privat
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Jeder hat doch etwas, was er sich aus tiefstem Herzen wünscht. Und mir reicht das völlig aus. Das schönste auf der Welt in diesem Jahr.

 

Advertisements

Hallo zusammen,

ich habe einen bestimmten Fall und benötige Informationen bzgl. des Datenschutzes.

Die Situation.
Ich und mein Ex haben uns getrennt. Er ist nach Österreich gezogen, kam aber ständig zu mir und belästigte mich, so dass ich umziehen musste.

Der Stromanbieter hat aufgrund eines Briefes meinem EX die neue Adresse von mir mitgeteilt, obwohl ich diesem auch vorher schon gesagt habe, dass ich meine Adresse nicht rausgeben möchte, dafür gibt es Gründe und ich habe einen Nachsendeauftrag, also Schriftverkehr an meine alte Anschrift gesandt werden sollte.

Die Abschlussrechnung wurde auch mit SEINEM (exfreund) Namen und meinem Namen, aber auch meiner neuen Anschrift ausgestellt und ihm auch noch zugeschickt.

Ist das rechtens? Dürfen die einfach meine neue Adresse weg geben?

Da muss es doch datenschutzrechtliche Gründe für geben.

Vorher haben sie mir schon einen Brief geschickt mit der neuen Anschrift meiner Vormieter, die ich nicht einmal kenne. Ist das normal?? Ich hab sie dann bereits drauf hingewiesen, dass dies gegen den Datenschutz verstößt und jetzt hat der selbe das wieder getan?!

Ich versteh das nicht. Ist das erlaubt???

Ich bin einfach sprachlos. Momentan zieh ich diesen Mist einfach an.

 

Nicht erlaubt?!

Veröffentlicht: Mittwoch, 07. Dez 2011 in Allgemein, Living, Privat
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Ich dreh bald durch. Wo wohn ich denn, hey!? Was hab ich denn für ein Umfeld?!

Diese Fragen muss ich ernsthaft mal stellen.

Ist es denn erlaubt, seinen Hausmüll in fremde Mülltonnen zu werfen??????

Ich bin die Einzige, die die Abholung der schwarzen Tonne alle zwei Wochen hat. Werde ich natürlich ändern lassen, aber die Sache an sich ist nicht funktionabel anscheinend – zumindest mit den anderen Wohnparteien.

Gestern Abend wurde meine Tonne wieder raus gestellt, die anderen nicht.

Die Tonne war nicht einmal halb leer, aber das ist meines Erachtens irrelevant. Als ich von der Arbeit gekommen bin, waren mehrere Säcke, Beutel, u.s.w. drinnen, die definitiv nicht mir gehört haben. Sie wurden rausgenommen (Das ist schon eklig). Aber… nachdem ich einkaufen war und zurück bin, war die Tonne wieder voll. Die Dinger wieder raus und hoch. Heut morgen um sechs war die Tonne mehr als voll. Da hat sich ein Spaßvogel meiner Nachbarn eine Freude gemacht und dachte, gut, die Kleene ist jetzt wohl uff dä Arbeit und reagiert nicht mehr, da hau ick dit Ding voll. Komme was wolle.

Wat´n Spaß.

Angefangen hat es ja direkt schon nach Einzug. Dann wurde provokativ direkt alles wieder raus geholt und davor gestellt, aber zack, weg geguckt, waren die Sachen wieder alle drin.

Ich finde es eine Unverschämtheit, dass jemand so dreist ist und über Wochen und Monate so ein Spielchen abzieht.

Und das Tolle ist… Ich muss bezahl für die Müllentsorgung anderer und wenn dann auch noch wer weiß was drin ist, bin ich die jenige, die die Stadt auf dem Kieker hat. Spinn ich oder was?!

Heut erfolgte ein passender Brief an die Nachbarn!!!

“ Hallo liebe Nachbarn,

schade, dass wir uns auf diesem Wege kennenlernen.

ich wohne seit November hier in diesem Haus. Seitdem ich eine Mülltonne (schwarz) habe, mit zweiwöchiger Abholung, wird unberechtigter Weise die Tonne befüllt.

Fast jeden zweiten Tag kann ich mir sicher sein, dass fremde Tüten in der Tonne sind.

Weder kann ich weiterhin zusehen, dass aufgrund unbefugter Nutzung auch noch nicht ordnungsgemäße Sachen, wie Bioabfälle und Gläser u. s. w. entsorgt werden auf unsere Kosten, noch möchten wir, dass vor der Abholung „noch mal schnell die Tonne vollgemacht wird“ nach dem Schema – was weg ist, ist weg – oder kriegt schon keiner mit.

Nicht nur habe ich dadurch höhere Kostenaufwände, ich werde danach auch beobachtet, wenn dann doch Abfall in unserer Tonne ist, der dort nicht hingehört. Die Stadt bzw. RSVG ist in der Lage, dementsprechende Auflagen und Strafen zu erteilen.

Ich achte sehr darauf, was genau in welche Tonne / welchen Sack gehört und sortiere demnach.

Ich bitte darum, darauf zu achten, dass die eigene Tonne gefüllt wird.“

Na?? Ob das reicht? Vorerst????

Ich weiß echt nicht, was ich sonst machen soll. Der Vermieter wird gleichermaßen benachrichtigt.

Krasse Action. Ich find es überaus heftig. Was sagt ihr dazu? Ist das erlaubt???