„Hermann“

Für den Teig (Grundteig):

½ Pkt. Hefe (Trockenhefe), 1  EL Zucker, 200  ml  Wasser, 100  g Mehl

Für den Teig: (Tag 5):

150 g Zucker, 100 g Mehl,  200  ml Milch

Für den Teig: (Tag 10):

150  g Zucker, 100  g Mehl, 200  ml Milch

 

Zubereitung

Das gesiebte Mehl in eine Schüssel mit Deckel geben.
Zucker, Hefe und Wasser zugeben und alles mit einem Holzlöffel verrühren. Den Teig zwei Tage, mit verschlossenen Deckel, an einem warmen Ort stehen lassen. Den Teig ab und zu umrühren.

Danach den Teig 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Jetzt hat man einen Teig, als hätte man ihn geschenkt bekommen. Und so macht man nun auch weiter:
Teig im Kühlschrank aufbewahren.

1. Tag: Ruhen lassen
2. Tag: Umrühren
3. Tag: Umrühren
4. Tag: Umrühren
5. Tag: Füttern. Hermann in ein größeres Gefäß geben und mit 150g Zucker,                   100g Mehl und 200ml Milch verrühren.
6. Tag: Umrühren
7. Tag: Umrühren
8. Tag: Umrühren
9. Tag: Umrühren
10. Tag: Füttern. Hermann mit 150g Zucker, 100g Mehl und 200ml Milch verrühren.

Dann den Teig in 4 Teile teilen.

Was Sie nun mit den 4 Teilen Herman machen, bleibt Ihnen überlassen. Sie können einen oder mehrere Teile abgeben, backen, einfrieren oder weiter Züchten. Zum Züchten fangen Sie wieder bei Tag eins an, ansonsten können Sie Hermann einfach einfrieren, oder einen Kuchen draus backen.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s