Unnötig. Mein Herz weint.

Veröffentlicht: Montag, 28. Nov 2011 in Feelings, life, Privat
Schlagwörter:, , , , , ,

Dieses Wochenende war einfach nur aufreibend.

Mein Bruderherz, mein aller aller liebster Bruder, ein Teil meines Herzens, der mir so wichtig ist….

Einfach verschwunden.

Ich kann das alles nicht glauben.

Er war Freitag was feiern, wollte die Nacht über wieder kommen. Er ist eingeschlafen, daher länger geblieben, aber er ist dann auf dem Weg nach Haus gewesen…

Samstag war er immer noch nicht da.

Es wurden sämtliche Straßen abgelaufen, sämtliche Plätze, an denen er sein kann, Wege, die ihn irgendwo hin führen könnten, Freunde, Dönerbude, alles solche Plätze, wo er hätte gewesen sein können.
Es wurde alle möglichen Leute angerufen. Alle. Einfach super viele. Ich kenn die Hälfte nicht mal.
Eine Vermisstenanzeige wurde aufgegeben.

Laut Nachrichten ist Samstag ein junger Mann aufgefunden worden. Ja, er war nicht mehr so aktiv, wie andere.

So viele Gedanken….

Soll ich den Job fallen lassen und einfach weiter suchen? Was können wir noch machen?

Einen Aufruf im Internet.

Aber dann… Ist es gut. Mehr kann man nicht machen, außer hoffen und warten und kaum schlafen vor lauter Angst.

Sonntag. Er kam nicht. Nichts hörte man. Das Handy ist seit Freitag Abend aus. Und jetzt???

Komm, am Montag redest du mit deinem Chef. Das wird. Du bekommst sicher frei.

* LIEBE, ANGST, VERZWEIFLUNG, HOFFNUNG, ERKENNTNIS *

Am Montag ruft er dann an. Ihm geht´s gut. Man soll sich keine Sorgen machen.

Ich hab mich verdammt noch mal so sehr kaputt gemacht. WIR haben das.
Sorgen, Ängste, keiner hat ihn gesehen.
Jetzt fällt alles ab und ich sitze hier und heule und weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich bin so froh, dass es ihm gut geht, aber ich hab solche verdammt Angst gehabt. Er ist mir so wichtig und dann das. Ich hatte bisher erst noch mehr Angst um meinen Sohn. Ansonsten niemals so viel.

Ich bin so froh, dass das endlich vorbei ist.

Wenn ich mir andere Geschichten anschaue, bei denen die Kinder weg kommen und dann irgendwo aufgefunden werden. Ich würde sterben. Ich würde so fertig sein. Das überlebt doch innerlich niemand.

Gott verzeih mir, aber ich fühl mich so beschissen.

 

 

 

 

 

Seite der Bildquelle: http://www.gbpics24.eu/img-traenen-15662.htm

 

 

Kommentare
  1. Erdbeere sagt:

    Das ist mit Verlaub aber nicht nett, das sich dein Bruder nicht bei euch gemeldet hat. So wie du schreibst, seit ihr ja total dicke, da muss er doch wissen, dass ihr euch sorgt. Sag ihm das von mir!

    Und weinen musst du doch jetzt nicht mehr. Kopf hoch!

    Lieben verstehe-einer-die-Geschwister-Gruß
    Erdbeere

    • Sternchen sagt:

      Wir sind auch ganz dick. Ich weiß immer, wenn es ihm nicht gut geht, auch wenn er hunderte von Kilometer entfernt sind. Das ist es ja, was noch dazu kommt, was so enttäuschend ist. Aber jetzt ist er ja wieder da.
      Oh ja! Wird gemacht!🙂

  2. tobbelmoppel sagt:

    Huhuuu liebe Karottie,

    puhhh, mir fällt auch ein Stein vom Herzen…als ich den Anfang gelesen habe…habe ich erst gedacht…oh -Gott….
    bei mir wäre auch ein totales Gefühlschaos…wütend,erleichtert….traurig wäre ich wohl auch,weil man ja keine Rücksicht auf Gefühle nimmt.
    Aber jetzt weine nicht mehr….jetzt ist doch alles wieder ok….rufe ihn morgen an und rede mit ihm noch mal ein ernstes Wort!
    Ein ganz lieber Knuddel für dich!
    Tobbel

  3. holozaen sagt:

    Oh man, da bin ich ja froh das das gut ausgegangen ist. Das du deinen Bruder liebst weiß ich ja aus älteren Artikeln. Das darf er aber so nicht machen, das musst du ihm sagen. Er hat doch einen Sohn, nicht wahr, da kann er doch nicht einfach verschwinden.
    Jetzt sorg dich nicht mehr, ich weiß wie das ist, hab selber einen kleinen Bruder, um den ich mir bis heute immer wieder Sorgen mache.

    Alles wird gut! Grüße Beate

    • Sternchen sagt:

      Oh ja, ich lieb den so sehr! So unheimlich doll. Dieser …. grrr… *gg*
      Das ist so furchtbar manchmal, ne?! Wenn man sich so viele Gedanken macht. Ich bin ganz froh, dass er wieder da war. Man sollte nur wenigstens Bescheid geben.
      Puh. Diese kleinen Brüder.

  4. Beile sagt:

    Hey.
    Nun sind 2 Tage vergangen. Wie geht es dir jetzt? Hast Du mit deinem Bruder mal gesprochen?
    Das Du weinen musstest, war klar. In diesem Moment fällt alles von dir ab. Die Erleichterung ist groß und dennoch denkt man an das, was hätte passiert sein können.

    Jetzt einmal tief durchatmen und Kopf Hoch…

    Gruß Beile

    • Sternchen sagt:

      Ganz genau! Und das war es auch in dem Moment.
      Mir geht es mittlerweile ganz gut, aber ich kann noch nicht mit ihm reden. Ich weiß nicht. Ich war noch nie so zu ihm, würde ihm immer, immer wieder helfen. Er ist mir so wichtig, aber irgendwie hab ich zur Zeit eine Blockade und kann einfach nicht mit ihm reden. Ich bin immer noch enttäuscht und wütend. Selbst das kenn ich bei ihm nicht. Das geht bei ihm innerhalb kürzester Zeit vorbei.
      Tja. Ich brauch vielleicht wirklich mal ein paar Tage noch, dass es besser wird. Vielleicht hoff ich auch einfach drauf, dass von ihm was kommt. Ich weiß nicht.
      Aber ansonsten geht es mir schon viel, viel besser und ich mach mir keine Sorge. Das war nach Montag dann Gott sei Dank vorbei. Dann war es schon viel besser.
      Danke dir. Ist super lieb von dir 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s